Unterwegs

Angeblich kommen aus Island derzeit größere Mengen an Asche zu uns herüber und legen den Flugverkehr über ganz Deutschland lahm. Bei so viel Asche würde man auch erwarten, daß sich der Himmel etwas verdunkelt und die Sonne etwas eintrübt.

Im Barnim war davon heute aber nichts zu spüren. Statt dessen scheint schon seit dem frühen Morgen die Sonne. Und so bleibt mir nichts anderes übrig, als den Tag mit einer kleinen Runde auf dem il.pompino zu begrüßen.

Von der Haustür geht es auf wenig belebten Straßen so weit nach Norden, bis ich den Werbellinsee erreiche. Still liegt der See dann unter mir, kein Windhauch kräuselt seine Oberfläche.

Auch auf den Straßen herrscht nach wie vor nur wenig Verkehr und die meiste Bewegung herrscht noch auf dem Oder-Havel-Kanal, den ich gerade in dem Augenblick überquere, als der westwärts fahrende Konvoi die Kaiserwegbrücke passiert.

5 Schiffe bzw. Schubverbände kann ich gleichzeitig rechts und links der Brücke sehen. Also sind schätzungsweise 3.000 bis 4.000 Ladungstonnen unterwegs. Auf LKW umgerechnet wären das immerhin mehr als 100!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.