STRAVA und die Motivation

Seit gut einem Jahr nutze ich STRAVA und finde es faszinierend, wie das Motivationsding jetzt doch langsam greift. Zur Motivationssteigerung nutzt STRAVA vielfältige Auszeichnungen auf den Segmenten. Persönliche Rekorde sind schon ganz gut. Einen KOM (King of Mountain) zu gewinnen, ist aber schon noch eine Steigerung.

Es passierte heute auf dem Heimweg, als ich im Finstren auf dem Honky Inc. den Schottersprint Finow O-W fuhr. Ich fühlte mich durchaus schnell, aber so schnell nun auch wieder nicht.

Einschränken muss ich vielleicht, dass die „Gegner“ die Strecke meist im Rahmen einer längeren Tour gefahren sind. Aber andererseits wohl auch nicht mit Rucksack und Jeans und im Dunkeln nach einem längeren Arbeitstag.

Aber egal. KOM ist KOM!

Mit dem Klassiker im Schnee

DSC02638

Der Winter ist kurz in den Barnim eingekehrt. Die Temperaturen lagen teilweise unter -10°C und etwas Schnee ist auch gefallen. Meinen neuen Klassiker wollte ich trotzdem ausführen, Dank Pulverbeschichtung hatte ich keine Angst vor Tausalzen … Im Hintergrund sind Wehr und Schleuse Heegermühle des Finowkanals zu sehen.

DSC02640

DSC02646

Verloren im Wald?

DSC00268

Ich war heute noch einmal nördlich des Flughafens unterwegs und probierte dabei neue alte Wege. Der erste zu dem kleinen See endete in einer Sackgasse am Ufer. Das Wasser war klar und irgendwie einladend, aber so fremden zugewachsenen Gewässern traue ich immer nicht sofort. Ein sauberer Sandstrand ist mir irgendwie lieber.

Auf dem weiteren Weg nahm ich dann nicht den Trail über den Hügel sondern den etwas weiter nördlich verlaufenden, der den Hügel fast eben umschifft. Dabei kam ich mir aber etwas verloren vor. Der Weg wächst immer weiter zu. Bäume liegen quer und die Brücke über das Menningfließ macht auch nicht mehr den besten Eindruck. Nicht mehr lange und der Weg wird verschwunden sein.

DSC00275

DSC00277

Dabei war das früher der wichtigste Weg quer durch diesen kleinen Wald. Er war problemlos von PKW nutzbar. Vor einigen Jahren wurde allerdings die Ausfahrt in Finow versperrt und spätestens seitdem die Gemeinde Schorfheide diese komische Straße quer durch den Wald zu den Solarfeldern baute (bzw. genehmigte), ist es aus mit der Zufahrt für doppelspurige KFZ.

DSC00279