• Stand-up-Paddling im Winter

    Ich hatte die letzten Jahre ordentlichen Respekt vor der kalten Jahreszeit. Im letzten Winter gab es aber einige Tage, wo ich dachte …. man könnte einfach mal lospaddeln. Ich musste dann an früher denken. Hier bin ich öfter bei Temperaturen…

  • Großer Kastavensee

    Mich hatte schon lange interessiert, wie es beim Großen Kastavensee hinter der Ecke weiter geht. Und so war ich froh, daß jetzt einmal probieren zu können. Mein SUP kommt damit zum ersten mal außerhalb der heimischen Gewässer zum Einsatz. Vom…

  • 3 über die Hügel

    3 Freunde machten sich am letzten Sonnabend auf den Weg, die Hügel der Uckermark zu durchfahren – der Hügelmarathon stand auf dem Programm. Die Voraussetzungen und auch die Kondition waren verschieden und so wagten sie sich an die Bewältigung der…

  • Rollen durch die Uckermark

    Zum ersten Mal, seitdem wir aus dem fernen Canada zurück kamen, sollte heute kein Ostwind mehr wehen und der einsetzende Nordwind den beginnenden Wetterumschwung einläuten. Und so entstand bei mir die Idee, einen der letzten warmen Tage zu nutzen und…

  • unterwegs auf dem Langlaufboot

    Inzwischen könnten wir fast von einer Tradition sprechen, denn bereits im dritten Jahr in Folge verschlug es mich auf ein Langlaufboot und mit diesem und Eigner Schmidti am 29. September nach Prenzlau. Der (Segel-Club Rot-Weiß Prenzlau e.V.) lud einmal mehr…

  • Lost under Pirates

    Ich könnte fast sagen, alle Jahre wieder, aber in Wirklichkeit fuhr ich mit Torsten erst zum zweiten mal nach Prenzlau zum Saisonausklang, aber es war ja auch erst die zweite Veranstaltung. Die Beteiligung bei den XY war dafür in diesem…

  • Segeln auf dem Unteruckersee

    Am letzten WE war ich in Prenzlau auf dem Unteruckersee etwas segeln. Ein Regattabericht soll noch folgen, hier vorab aber der Track-Log unserer ersten Wettfahrt. Der Kurs war nicht besonders trickreich. Der Wind drehte kaum und so ließ das Revier…

  • Spielbälle, Helden und die Uckermark

    Eigentlich wollte ich euch etwas von den Helden des ESK erzählen, die beim Jedermannrennen der Sachsentour mal wieder sehr gut abgeschnitten haben und auch etwas von meiner eigenen Tour, die vielleicht nicht ganz so heldenhaft, dafür aber sehr schön war.…

  • 111 KM

    Wohlige Müdigkeit durchdringt jetzt meinen Körper. Und sie geht aus von den Beinen, ergriff dann vom Rumpf und schließlich auch vom Kopf Besitz. Aber sie ist auch wohl verdient. 111 km waren es am heutigen Tag, davon weit über 100…

  • Unterwegs im Auftrag des ESK

    Der Morgen in Berlin verheißt erstmal nichts gutes, denn als ich ca. 40 min vor der entscheidenden Zeit am Gesundbrunnen eintreffe, verdichten sich die bis dahin nur mittelgrauen Wolken noch weiter und spucken urplötzlich Unmengen an Wasser aus, so daß…