Extra Wheel Trailer

Den Extra Wheel Trailer hatte ich schon vor längerer Zeit gesehen und die Umsetzung fand ich gelungen. (Vielleicht überzeugt mich das System ja auch, da ich selbst einmal ähnliche Gedanken zum Trailer hatte, diese dann aber zugunsten eines festen Trailers nicht umsetzte).

Singletrackworld hat im Juni eine kleine Review zu dem Trailer geschrieben und fand ihn gut, allerdings für harten Offroadeinsatz nicht robust genug, meldete aber, daß eine teilweise verstärkte Version geplant sei.


Reviewed: Extra Wheel Trailer

Eigentlich ist es erstaunlich, daß dieser Trailer noch keine allzu große Verbreitung gefunden hat. Denn zum einen ist er mit aktuell 150 £ (das sind zur Zeit weit unter 200 EURO) günstig auf der Insel. Zum anderen bietet dieses Konzept im Gegensatz zu Trailern wie dem Bob den Vorteil, daß ein Ersatzrad bzw. Reifen automatisch mitgeführt wird. Gerade bei längeren Touren ein unschätzbarer Vorteil.

Dieser Vorteil bewog mich damals in den von mir entworfenen und gebauten Trailer auch ein 26″-Rad einzubauen. Auch weil ich glaube, daß der Rollwiderstand etwas geringer als bei den kleinen Bobrädern ist.


Der Satellite, wie ich ihn auf der Ungarntandemtour 2003 verwendete

Würde ich heute wieder vor der Wahl stehen, welche Art von Trailer ich für eine Radtour nutzen möchte, käme der Extra Wheel Trailer auf jeden Fall in die engere Wahl. Meinen eigenen Anhänger finde ich zwar immer noch sehr gut, allerdings ist er bei Flugreisen oder im vollen Zug unhandlich. Der Extra Wheel Trailer ist durch die abnehmbaren Taschen wesentlich flexibler.

Weitere Infos zum Extra Wheel Trailer: extrawheel.com

Benutzt wurde der Trailer u.a. auch bei der Befahrung der Canning Stock Route durch Jakub Postrzygacz: Canning Stock Route Adventure

Der Extrawheel wird übrigens in unserem Nachbarland Polen hergestellt und kann auch direkt über den online-Shop bestellt werden. Sollten die im Singletrackworld-Artikel angegebenen Preise allerdings stimmen, lohnt sich wohl eher der Kauf auf der Insel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.