Tour

Modder und Schlamm

Gestern haben wir eine kleine Biketour unternommen und waren einmal mehr irritiert, wie einfach es geht, vormals gut fahrbare Waldwege völlig zu ruinieren. Nördlich des Üdersees schien große Holztechnik bei nicht wirklich tragfähigem Boden im Wald unterwegs gewesen zu sein.



Auf dem zweiten Bild sieht es relativ harmlos aus, aber die Tiefe der Rillen beträgt mehr als 5 Zentimeter und der Boden dazwischen ist auch nur oberflächlich fest, sowie man leicht einsinkt, scheint man wie über Quark zu fahren.

Da frage ich mich bloß wieder, wie noch irgendwer behaupten kann, daß die bösen Mountainbiker mit ihren groben Stollen den Wald zerstören.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.