Shimanski und die Bastelei

Eigentlich dachte ich, daß so etwas bei aktuellen Teilen nicht mehr
vorkommt, aber die guten shimanskis belehrten mich mal wieder eines
besseren.

Mein ziel war nur, eine alte LX-Kurbel wieder zu verwenden. Es war ein kurbel bei der das große kettenblatt mit dem kurbelstern vernietet ist und somit zusammen mit diesem ausgetauscht werden muß. Das ist eigentlich ganz einfach. Den sicherungsring lösen, die sicherungsmutter lösen, den alten kurbelstern demontieren, den neuen rauf und alles wieder festschrauben und den sicherungsring rauf!

Aber so einfach machen es mir die lieben techniker doch nicht, denn der neue ist dünner als der alte! Was weiß ich warum, aber das ganze klappert, auch wenn ich die sicherungsmutter ganz fest anziehe!

Zum glück habe ich gleich eine idee und auch ein größeres altteilelager. Und so finde ich eine scheibe mit passendem durchmesser und passender stärke, die ich dazwischen legen kann. Etwas von der eleganz ist jetzt vielleicht dahin, da die scheibe nicht plan ist, aber zumindest ist die funktion gewährleistet und ich muß nicht gleich noch eine neue kurbel kaufen.