Sand im Schuh, Wasser im Gesicht …

radfahren, segeln und was sonst noch interessiert

Werbellinseeregatta 2010

| Keine Kommentare

Irgendwie scheinen sich einige schnelle auswärtige 20er daran gewöhnt zu haben, daß man auf dem Werbellinsee gut mit so einem Schiff segeln kann und daß es auch keine wirkliche einheimische Konkurrenz für die Yardstick-99-Kandidaten bei der Werbellinseeregatta gibt.

Daher kamen auch in diesem Jahr wieder 4 von "Draußen", denen 8 vom See gegenüberstanden. Für uns hieß es dadurch aber auch wieder, daß unsere Zweikämpfe sich mehr im Mittelfeld als an der Spitze abspielten.

Und Zweikämpfe gab es viele, was schon am knappen Gesamtergebnis erkennbar ist. Zwischen dem 3. und dem 7. lagen nur 2 Punkte und der 4. und 5. sowie der 6. und 7. waren jeweils Punktgleich.

Die Enge im Mittelfeld wird auch noch einmal deutlich, wenn man sich die Abstände nach vorne und hinten ansieht. Zwischen 2. und 3. sind es 9 Punkte, zwischen 7. und 8. sind es 7,5 Punkte.

Für uns ging die ganze Würfelei dabei am schlechtesten aus, denn wir landeten auf besagtem siebenten Platz. Ich könnte jetzt noch über eigenartige Yardstickfaktoren (es wurden welche vom vorletzten Jahr genutzt) reden, die für uns eine bessere Platzierung verhinderten. Aber im Endeffekt ist das auch egal, wir hätten ja auch einfach besser segeln können!

Die kompletten Ergebnisse sind auf unserer Vereinshomepage unter Ergebnisse zu finden: Ergebnisse.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.